Brasov/Kronstadt

Kronstadt – die drittgrößte Stadt Rumäniens

Kronstadt wurde anfang des 13. Jahrhunderts von den Ritternbrüdern des Deutschen Ordens, als südöstliche Stadt Siebenbürgens unter dem Namen Corona im Karpatenbogen gegründet.

Über mehrere Jahrhunderte war Kronstadt mit Hermannstadt (Sibiu), das kulturelle, religiöse und wirtschafts Zentrum der Siebenbürger Sachsen, bis zum 19. Jahrhundert bildeten Sie den größten Teil der Bevölkerung. Seit dem 13. und 14. Jahrhundert wurde Kronstadt immer wieder von Tataren und Türken überfallen. Der ostmanische Machtbereich grenzte bis ins 17.Jahrhundert an Kronstadt und seine Umgebung und wurde immer wieder bedroht.Bis 1920 gehörte Kronstadt und seine Umgebung zum Fürstentum Siebenbürgen, Königreich Ungarn bzw. zu Österreich-Ungarn, dann musste Kronstadt durch den Vertrag von Trianon an Rumänien abgetreten werden.In den 1950er Jahren wurde die Stadt im Gefolge des Kultes um Stalin in Orașul Stalin (Stalinstadt) umbenannt. Bereits 1987, zwei Jahre vor dem Wendejahr 1989, gehörte Kronstadt zu den ersten Städten in Rumänien, wo Arbeiter sich im Aufstand gegen die Ceausescu-Diktatur auflehnten. Viele Aufständige wurden Verhaften und sind seit dem verschollen.

Heute ist Kronstadt mit ca.  260 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Rumäniens nach Bukarest und Timisoara. Die Stadt liegt 150 km nordwestlich von der rumänischen Hauptstadt entfernt.

Kronstadt bietet viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Die malerische Altstadt von mit ihren beeindruckenden Bauten aus dem späten Mittelalter und aus dem 19. Jahrhundert bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Im Zentrum der Stadt steht auf dem Marktplatz das alte Rathaus. Ganz in der Nähe steht die im 14. Jahrhundert erbaute Schwarze Kirche (rumänisch:Biserica Neagra), eines der Wahrzeichen von Kronstadt. In der dreischiffigen gotischen Kirche ist eine der größten Orgeln Rumäniens. Sehenswert ist auch große die Sammlung der anatolischen Gebetsteppiche.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die gotische Bartholomäuskirche und die orthodoxe Nikolaus Kirche (rumänisch:Biserica Sf. Nicolae).Die Innenstadt lädt mit zahlreichen Gaststätten in netten Ambiente und Geschäften zum genießen und shoppen ein.